Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit durch Taten statt Worte

Als Produzent von Bio-Produkten ist Nachhaltigkeit ein zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie von Mercer. Wir verarbeiten natürliche Ressourcen, wollen unserer Umwelt aber nicht mehr entnehmen, als wir ihr zurückgeben können. Und obendrein auch gesellschaftlich ein wertvoller Bestandteil der Regionen sein, in denen wir produzieren. Wo Rohstoff, Region und Produkt so eng verbunden sind, wird ökologisch und sozial verantwortungsvolles Handeln zum kritischen Erfolgsfaktor. 

Sie wollen es genauer wissen? Handfeste Zahlen und Fakten finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

Nachhaltigkeitsbericht herunterladen

  • Unsere Nachhaltigkeitsziele

    Wir reden nicht nur von Nachhaltigkeit, das ist bereits konkreter Bestandteil unseres Handelns, jeden Tag. Denn in einer globalisierten Welt kann und muss jeder Mensch und jedes Unternehmen seinen Beitrag leisten. Darum richten wir unsere Unternehmensstrategie nicht nur nach wirtschaftlichen, sondern auch nach ökologischen und sozialen Zielen aus. 

    • Kontinuierliche Steigerung des Umweltschutzes
    • Verlangsamen des Klimawandels
    • Noch effizientere Nutzung von Ressourcen
    • Nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder
    • Wahrnehmen sozialer Verantwortung
    • Einbeziehen unserer Stakeholder

    Nachhaltigkeitsziele

Die Welt ist im Wandel. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, dass sie sich zum Positiven wandelt.

Nachhaltigkeit lohnt sich

Ökologisch-sozial verantwortungsvolles Handeln und wirtschaftlicher Erfolg schließen sich keinesfalls aus. Ganz im Gegenteil: Eine aufrichtige Ausrichtung auf konsequent gelebte Nachhaltigkeit lohnt sich für Unternehmen schon heute – und wird es in Zukunft umso mehr. Nicht nur durch eine gesteigerte Akzeptanz bei Verbrauchern und Behörden. Sondern auch, weil ein sparsamer und effizienter Einsatz von Ressourcen obendrein Kosten reduziert. Und in Zeiten knapper werdender Fachkräfte eine auf die Mitarbeiter und die Region ausgerichtete Unternehmenskultur die besten Köpfe sichert. 

Darum investieren wir neben hochmoderner Technik besonders in das Know-how unserer Mitarbeiter. Und versetzen diese so in die Lage, mit echten Innovationen dazu beizutragen, dass wir uns immer weiter verbessern. Um als gutes Beispiel voranzugehen. 

Hier finden Sie konkrete Beispiele unseres sozialen und wirtschaftlich verantwortungsvollen Engagements:

Lokal arbeiten — global denken

Als global agierendes Unternehmen mit etwa 2.300 Mitarbeitern in drei verschiedenen Ländern müssen wir beides: Globale Zusammenhänge in Sachen Klimaschutz und Chancengerechtigkeit im Blick behalten – und gleichzeitig ein organischer Bestandteil der Regionen sein, in denen wir produzieren. 

Denn Unternehmen bestehen aus den Menschen, die diese gestalten. Und unsere Mitarbeiter sind tief verwurzelt in ihren Heimatgemeinden. Darum ist es uns wichtig, bei allen großen Zielen auch das Lokale nicht aus den Augen zu verlieren. Wir engagieren uns kleinteilig in den Heimatgemeinden unserer Kolleginnen und Kollegen, unterstützen lokale Projekte, Vereine und soziale Einrichtungen. Damit die Menschen, die Mercer ausmachen, mit ihren Familien hier gut leben können. 

Gleichzeitig behalten wir das große Ganze im Blick und bedenken bei unserem Ressourcenmanagement neben den lokalen auch immer dessen globale Auswirkungen.

Top